1 9 5 6

 
     

 

Ein unruhiges Jahr nimmt seinen Lauf. Europäer und Ägypten kämpfen erbittert um den Suez Kanal. In Osteuropa gärt es. Der Ruf nach Freiheit wird brutal von den russischen Besatzern erstickt. So in Polen. So in Ungarn.

Mitten drin im ungarischen Volksaufstand von 1956 ist auch mein Bruder Lajos, damals Student. Er ist bis heute nicht gut auf Russland zu sprechen.

Die Supermächte rüsten auf und stoßen Drohgebärden aus. Es grassiert die Furcht vor einem Dritten Weltkrieg. Trotz allem – West- und Ostdeutschland treten bei den Olympischen Spielen in Melbourne mit einer Mannschaft an. Bei all dem kriegerischen Waffengeklirr ist der Wunsch nach Unterhaltung sehr groß. Das Kino erlebt in der Bundesrepublik eine neue Blüte. Naturfilme sind en vogue. Etwa Grzimek und sein „Kein Platz für Wilde Tiere“. Die Regenbogenpresse hat vor allem ein Thema: Die Märchenhochzeit des Leinwandidols Grace Kelly mit Rainier, dem Herrscher des Ministaates Monaco an der Cote d´Azur.

In Amerika steht ein ehemaliger Lastwagenfahrer aus Tupelo voll im Scheinwerferlicht: Elvis Presley. Auch das Establishment kann ihn nicht stoppen. „Er kann nicht die Bohne singen“, lästert eine Zeitung. Und ein Gebrauchtwagenhändler wirbt mit dem Schild: „Wir garantieren, dass wir in Ihrer Gegenwart fünfzig Elvis-Platten zerbrechen, wenn Sie noch heute eines dieser Autos kaufen“. Es nützt nichts. Elvis erobert die Hitparaden und lässt mit Balladen wie Love Me Tender beachtliche gesangliche Qualitäten durchblicken.

Für die bislang bevormundete Jugend ist Elvis ein Messias. Ein Vorbild in puncto Mode und Attitude.

 

  •  
 

Märchenhochzeit in Monaco. Hollywood Diva Grace Kelly und Prinz Rainier III von Monaco schließen den Bund der Ehe. Die Welt schaut zu.

 

 
  •  
Die Andreas Doria geht unter

 

 
  •  
In Budapest wird ein Aufstand gegen das kommunistische Regime von sowjetischen Truppen brutal niedergeschlagen. Mein Bruder Lajos, damals Student, erlebt die Geschehnisse hautnah mit.

 

 
  •  
Die Oskars gehen an den Film In 80 Tagen um die Welt. Die Vorlage liefert ein Roman von Jules Verne. Yul Brynner wird für seine Rolle in dem Film Der König Und Ich ausgezeichnet; Ingrid Bergmann für ihre Rolle in Anastasia.

 

 
  •  
Bester Song: Que Sera Sera aus dem Film Der Mann der zuviel wusste. Doris Day ist die großartige Interpretin
 
 
  •  
Marylin Monroe heiratet den Schriftsteller Arthur Miller

 

 
  •  
Elvis Presley beglückt die Amerikaner erstmals im TV.  In einer Show der Dorsey Brothers auf CBS.

 

 
  •  
Sternstunde des Rockn Roll. Gene Vincent und seine Bluecaps nehmen in Nashville  Be-Bop-A-Lula auf

 

 
  •  
80 Prozent der amerikanischen Haushalte haben jetzt einen Kühlschrank. In Großbritannien sind es nur 8 Prozent.

 

 
  •  
Das erste transatlantische Telefonkabel geht in Betrieb. Von Neufundland nach Schottland.

 

 
  •  
Noch eine Premiere. Der erste Grand Prix D´Eurovision in Lugano. Die Schweizerin Lys Assia gewinnt. Den Grand Prix gibts (leider) immer noch. Und die Einschlafquote wird immer höher. Und das Niveau immer tiefer.

 

 
  •  
Der erste Werbespot der deutschen TV Geschichte läuft im Bayerischen Fernsehen. Die Volkskomiker Beppo Brem und Liesl Karstadt rühren die Trommel für Persil.

 

 
  •  
Uraufführung der späteren Filmklassiker Moby Dick mit Gregory Peck in der Hauptrolle und Die Oberen Zehntausend mit Grace Kelly. Der Moviesong True Love avanciert zum Schmachtfetzen der Filmgeschichte

 

 
  •  
Küß die Hand gnädige Frau. In Wien feiert die Haute Volee zum ersten Mal den Opernball

 

 
  •  
Borussia Dortmund wird zum ersten Mal Deutscher Meister

 

 
  •  
Kaum zu glauben: Little Richard kommt mit einem der besten Songs des Rockn Roll Tutti Frutti nur auf den 17. Platz der Charts. Der aalglatte Pat Boone mit einer gefönten Schwiegersohn-Version auf Platz 12. Die Hautfarbe machts. Eine ähnliche Erfahrung muss Chuck Berry mit einem weiteren Klassiker der Rockgeschichte machen. Roll Over Beethoven bleibt auf Platz 29 stecken.

 

 
  •  
Die Songschreiber Jerry Leiber und Mike Stoller nehmen die farbige R & B Gruppe The Coasters (vormals Robins) unter ihre Fittiche. Die Coasters avancieren mit ihren hervorragend produzierten, witzigen Songs, wie Down in Mexiko oder Yakety Yak zu einer der Sternstunden des Rockn Roll.

 

 
  •  
Elvis Presley wechselt zur großen Plattenfirma RCA. Sam Phillips Chef des legendären Sun Records Label erlöst 36.000 Dollar. Lächerlich würde man heute sagen. Aber Phillips legt das Geld gut an im Hotel Business.

 

 
  •  
Colonel Tom Parker, ein mit allen Wassern gewaschener Holländer, übernimmt das Management von Elvis Presley. Dem angeblich illegal in den Staaten lebenden Holländer haben wir es zu verdanken, dass Elvis nie im Ausland auftreten wird.

 

 

 

 

Nummer 1 Singles in den USA  

The Platters

 

 

 

 

 

 

 

 

Rock And Roll Waltz - Kay Starr

Poor People Of Paris - Les Baxter

Heartbreak Hotel - Elvis Presley

The Wayward Wind - Gogi Grant

I Almost Lost My Mind - Pat Boone

My Prayer - The Platters

Green Door - Jim Lowe

Don´t Be Cruel - Elvis Presley

Memories Are Made Of This - Dean Martin

Sixteen Tons - Tennessee Ernie Ford

The Great Pretender - Platters

 

 
zur Homepage