Zehn Jahre nach Kriegsende hat sich die Bundesrepublik zumindest wirtschaftlich wie ein Phönix aus der Asche eines zerbombten Landes erhoben. Die Menschen können sich nach den langen Hungerjahren wieder etwas Luxus gönnen: Kosmetika, Zigaretten, Alkohol, Radio und TV. Und Schallplatten. 31 Millionen Scheiben werden davon in diesem Jahr gepresst. Volkswagen präsentiert stolz den millionsten Käfer. Und bekommt mit dem Isetta Kabinenroller eine skurrile Konkurrenz. Der Fahrer steigt von vorne ins Cockpit. Das Lenkrad schwenkt mit der Vordertür mit. Putzig! Auch politisch regt sich neues Selbstbewusstsein. Gegen viele Widerstände wird die Bundeswehr ins Leben gerufen. Konrad Adenauer erweist den Großmächten seine Referenz. Und via Hallstein Doktrin droht die Bundesrepublik allen Staaten mit dem Abbruch der Beziehungen, die die DDR anerkennen.

Ansonsten ist der Deutsche Michel noch konservativ bis ins Mark. In den Wohnzimmern regiert Gelsenkirchner Spätbarock. Das Interesse für Modernes – sei es in der Kunst oder bei der Inneneinrichtung – hält sich in ganz engen Grenzen.

Jenseits des Atlantiks vollzieht sich eine zumindest musikalische Revolution. Sie wird von Leuten entfacht, wie etwa Richard Pennyman. Der ist Tellerwäscher in einer Greyhound Busstation in Ohio. Als es ihm die Stöße dreckiger Teller zum Hals heraushängen, kreischt er seinen Chef an: „Awopbopaloobopalopbamboom, schaff sie raus!“ Ein paar Monate später wird diese Entgleisung von Penniman, der sich jetzt Little Richard nennt, zur Hymne einer Generation.

Doch farbige Sänger wie Little Richard oder Chuck Berry haben es schwer im Amerika der 50er Jahre. Sie haben zweifellos die besseren Songs. Aber erst ein rundlicher weißer Countrymusiker namens Bill Haley schafft für den Rock´n Roll den  Durchbruch. Transportiert wird diese neue nie gehörte Musik auch von Movies wie Blackboard Jungle – Saat der Gewalt. Große Verdienste um diese Musik erwirbt sich auch ein DJ namens Alan Freed. Er organisiert großartige Musik- und Tanzshows und gibt auch und gerade den farbigen R & B Sängern eine Plattform.  

 
 
  •  
Die farbige Rosa Parks weigert sich ihren Platz im Bus einem Weißen zu überlassen. Ein Affront gegen die Rassengesetze Alabamas, der Geschichte macht.

 

  •  
Die Mikrowelle zieht in die amerikanischen Haushalte ein. Sehr langsam allerdings. Das gute Stück kostet 1.300 Dollar

 

  •  
Die Bundesrepublik kommt in die NATO. Der Warschauer Pakt wird gegründet.

 

  •  
In den USA rollt die Fast Food Welle an. U.a. mit Mac Donalds und Kentucky Fried und  Chicken. It´s finger licking good!

 

  •  
Barbara Streisand nimmt mit 13 Jahren ihre erste Schallplatte auf. You´ll never know.

 

  •  
Schlechte Nachricht für die Biberbestände in den USA. Davy Crockett Mützen kommen schwer in Mode.

 

  •  
Der Ford Thunderbird kommt für unter 3000 Dollar in die amerikanischen Schaufenster. Geburt eines Autoklassikers.

 

  •  
Albert Einstein, der seine Jugend in München verbracht hat, stirbt.

 

  •  

In Los Angeles, Anaheim, wird das erste Disneyland eröffnet.

 

  •  

Der Kranich segelt wieder. Der erste Flug der Lufthansa nach dem Kriege geht von Hamburg nach München

 

  •  

Beim schwersten Unfall in der Geschichte des Motorsports sterben beim 24-Stunden Rennen von Le Mans 82 Menschen, als der Mercedes-Rennwagendes Franzosen Pierre Levegh inmitten der Zuschauer explodiert.

 

  •  

Die Oskars gehen an MARTY als besten Film, Ernest Borgnine als besten Schauspieler und Anna Magnani als beste Schauspielerin. Love Is A Many Splendored Thing wird zum besten Song gekürt.

 

  •  

Bill Haley erreicht am 5. Juli 1955 (zwei Tage nach Geburt des webmasters, hüstel) die Nummer 1 der US-Charts mit Rock-Around The Clock

 

  •  

Der Textspezialist erblickt am 3. Juli im Plochinger Krankenhaus das Licht der Welt. Seine ersten Worte sind Ba Bee Bappa Lula. Die Welt nimmt leider keine Notiz. Sie hat ja auch Besseres zu tun. Hüstel, hüstel.

 

  •  

Elvis Presley nimmt in den Sun-Studios fünf Songs auf.

 

  •  

Alan Freed, der König der Moondoggers, geht mit schwarzen und weißen Rockn Roll Künstlern auf Tournee. Ein Novum.

 

  •  

Chuck Berry kommt mit Maybellene in die Hitparade. Berry wird einer der einflussreichsten Rockn Roll Musiker der Geschichte.

 

  •  

Das Magazin Billboard startet die Top 100

 

  •  

Harry Belafonte nimmt den Song Jamaica Farewell auf und initiert einen weltweiten Kalypso-Boom

 

  •  

Die beliebtesten Vornamen sind Angelika und Michael. Manfred auf Platz 10!

 

   

 

     
Erfolgreichste Hits in Deutschland:    
Caterina Valente - Ganz Paris träumt von der Liebe    
Bibi Johns - Die Gypsie Band    
Hula Hawaiian Quartett - Jim, Johnny und Jonas    

zur Homepage